Shopping Cart
Your Cart is Empty
Quantity:
Subtotal
Taxes
Shipping
Total
There was an error with PayPalClick here to try again
CelebrateThank you for your business!You should be receiving an order confirmation from Paypal shortly.Exit Shopping Cart

Gabriele Knopf

Therapie & Wellness

freiberufliche Heilmasseurin

gewerbliche Masseurin

Biotrainerin nach Willi Dungl 

Kneipp´sche Anwendungen

Wickel, Auflagen und Packungen

Kalte Wickel & Heublumen(extrakt)wickel können die Abwehr stärken, den Körper entgiften und helfen bei der Regeneration.

weitere Informationen

Bürstenmassage

kann die Haut straffen (Celullite verringern) und den Lymphfluß anregen. Sie stimmuliert auch unser Immunsystem und tut gut.

weitere Informationen

Eigenschaften der Kneipp´schen Anwendungen

Einsetzbar bei

  • Herz- Kreislauf und Gefäßerkrankungen,
  • Vegetetiv-nervalen Funktionsstörungen
  • In der Erholungsphase
  • Zur Abhärtung

Auswirkungen/Ziel:

  • Gefäßtraining und Anregung des Kreislaufs
  • Abhärtung
  • Wohlbefinden/Körperliches und geistiges Gleichgewicht
  • Selbstheilungs- und Stärkung der Abwehrkräfte

Wer nicht jeden Tag etwas für seine Gesundheit aufbringt

muss eines Tages sehr viel Zeit für die Krankheit opfern.

Pfarrer Sebastian Kneipp 

Wer war Pfarrer Sebastian Kneipp - eine kurze Lebensgeschichte

Wer war Pfarrer Sebastian Kneipp - eine kurze Lebensgeschichte

Sebastian Kneipp wurde am 17. Mai 1821 in Stephansried im bayrischen Schwaben (D) geboren. Als Sohn einer Weberfamilie arbeitete er hart um sich sein Theologiestudium zu verdienen. Ein Förderer unterstütze ihn, damit er das Studium beenden konnte. 

Im 24. Lebensjahr erkrankte er ( noch während des Studiums) an der damals als tödlich endend geltenden Lungentuberkulose.

Geschwächt durch die Krankheit ging er oft in die Bibliothek wo er auf das Buch von Dr. Sigmund Hahn stieß:

"Über die wundersame Wirkung des Wassers..." ( aus 1737).

Noch im Winter beginnt er mit den ersten Selbstversuchen. Er geht eine dreiviertel Stunde zur Donau und nimmt dort 3-4 Sekunden lange Halbbäder bei -10 bis -15 Grad Außentemperatur. Weil er kein Handtuch hatte zieht er einfach seine Kleidung an und geht in Schweiß gebadet wieder zurück - und wird gesund!

Und so beginnt sein Wirken mit dem Gedanken: "Was mir hilft - hilft anderen auch"

Als Folge von mehreren Anzeigen wegen Kurpfuscherei wird er 1855 nach Wörishofen strafversetzt.

Sehr bald reisten ihm seine Patienten nach und aus Wörishofen wurde Bad Wörishofen, wo er weiter Patienten aus allen Gesellschaftsschichten behandelte. 

Dort schrieb er 1866 auch seine drei Bücher: "Meine Wasserkur", "So sollt ihr leben", "Mein Testament für Gesunde und Kranke"

Am 17. Juni 1897 verstarb Pfarrer Sebastian Kneipp im 77. Lebensjahr in Bad Wörishofen. 

Noch heute befindet sich in Bad Wörishofen das Kneippzentrum.